Klaustrophobie

Patienten mit Klaustrophobie können häufig, aber nicht immer die Untersuchung trotz der Enge im Magneten ertragen.

In der Regel sind magnetresonanztomographische Untersuchungen bei Klaustrophoben durchzuführen, wenn trotz der Klaustrophobie Fahrstuhlfahren möglich ist.

Mit einer Beruhigungstablette kann bei Patienten mit Platzangst geholfen werden.

Aufgrund der möglichen Anwendung der Beruhigungsmittel sollten Patienten mit Platzangst bedenken, dass:

  • Beruhigungsmittel die Reaktionsgeschwindigkeit und Aufmerksamkeit herabsetzen
  • Beruhigungsmittel fahruntüchtig machen und eine aktive Teilnahme am Strassenverkehr unmöglich machen
  • eine Begleitung für den Heimweg benötigt wird
  • der Aufenthalt in der Praxis sich verlängert

Bitte informieren Sie uns bei der Terminabsprache über Ihre Klaustrophobie, damit entsprechende Vorkehrungen getroffen werden können.